30 Jahre DUNKELBUNT -Geburtstagsgedanken-

DUNKEL Um das mal auf den Punkt zu bringen: Seit 3 Monaten habe ich eine ziemlich groß angelegte Geburtstagsparty organisiert und mir seither so gut wie jeden Tag Mühe mit jedem Detail gemacht. Zuerst sind mir die Locations quergeschossen, die reihenweise abgesagt haben, wenn es überhaupt nach zigfachen Kontaktversuchen mal eine Antwort gab. Dann mein…

Urlaubsversuch 2: Mallorca

Wie kann ein Urlaub entspannend sein, wenn man unter permanenter Anspannung steht? Es funktioniert nicht. Dauerstress durch Flashbacks und Panik, durch Trigger und Dissos in allen Facetten schaffen ein Gefühl der absoluten Überbelastung, die nur medikamentös zu ertragen ist… leider. Dennoch gab es auch positive Erlebnisse in meiner letzten Woche. Ich hatte mich sehr gefreut…

Wie rettet man eine Party?

Den Bericht habe ich am 27. Januar verfasst, deshalb nicht über die Zeitformen wundern. Erst wollte ich noch ein bisschen ergänzen, habe mich aber in Nachbesprechungen, Feedbackchecks und neuen Konzepten verloren, sodass ich erst heute veröffentlichen kann, was ich gestern geschrieben habe. … Eigentlich sollte ja längst ein Klinikbericht erfolgt sein, aber auch nach langem…

Viel zu viel zu viel… [SVV Trigger]

Lähmend kriecht die Motivationslosigkeit in meine Augenlider. Sie brennen, diese Augen, die schon zu viel gesehen haben. Sie wollen sich wieder schließen, das Nichts beobachten als sei es der letzte verbleibende Ruhepol. Die schlaffen Glieder pulsieren von krankem Blut genährt. Blut… Wieder konnte ich die Klinge nicht liegen lassen. Scham? Nein… Dafür habe ich es…

Marilyn Manson in Düsseldorf

Die Tickets für das Konzert hatte ich bereits im August bestellt. Leider gab es zu dem Zeitpunkt bereits keine Meet & Greet Karten mehr, weshalb ich eine Weile sogar noch überlegte nach Dänemark zu fliegen. Ich entschied mich letztendlich dagegen und würde auf eine neue Chance hoffen ihn irgendwann einmal persönlich zu treffen. Vielleicht gar…

Vertrauen und Beweise

Bevor ich mich morgen auf mein Halloween-Thema fokussieren kann und Spaß habe, muss ich doch noch ein Kapitel für mich beenden. Es fällt mir schwer darüber zu schreiben, weil ich immer noch nicht klar und deutlich erkennen kann, was ich eigentlich will. Noch nie ist mir eine klare Abgrenzung so schwer gefallen, aber ich war…

WARNUNG – Horrorhotel Awangardia

Seit Samstag bin ich wieder zu Hause und komme nicht hinterher alle Aufzeichnungen und Erlebnisse zu verarbeiten. Mein Bericht wird vermutlich ein Buch füllen, aber vielleicht ist das auch eine gute Möglichkeit dieses Kapitel für mich schnell wieder abzuhaken. Meine Befürchtungen haben sich mehr als bewahrheitet, es kam sogar noch schlimmer… Gerade bin ich dabei…

Für die Zukunft

Gestern war so ein Tag, der mit einer emotionalen Katastrophe begann. Ich bekam vom Amtsgericht Bescheid, dass mir in 2 Wochen ein neuergesetzlicher Betreuer zur Seite steht, was ja prinzipiell eine verdammt gute Nachricht ist. Endlich! Nur überschattet wurde diese Info von der Kopie der Aussage meiner vorherigen Betreuerin. Ich bin immer noch zu tiefst…

Lokerse Feesten

Die Klamotten waren alle gepackt. Für einen Tag auf ´nem Festival im Ausland + Übernachtung auf dem Campigplatz braucht man zumindest keinen großen Koffer, aber dennoch allerhand Krams. Hammer, Tape, Beleuchtung, Medikit, Klappstühle etc. Durch ein paar Jahre Camping-Erfahrung hat man die Liste irgendwie im Kopf. Der Akt des Packens selbst trieb mir allerdings schon…

Arythmus am Nord

Mir fällt immer wieder auf, dass ich mich eine Weile zurückziehen muss, bevor ich über eine schwierige Situation wirklich neutral schreiben kann. Der letzte Freitag drängt sich allerdings geradezu auf und macht sich auch immer noch physisch bemerkbar. Heute konnte ich mich auch erst dazu durchringen zu fragen, ob mich morgen eine Freundin zum Arzt…

Paranoia und Heulattacken

Nachem ich mich aus der LWL entlassen habe, fahre ich instinktiv einen Verdrängungskurs. Die Trigger vor Ort haben viel zu viele Grundängste und Erinnerungen aufgewühlt. Von Hilflosigkeit, Einsamkeit, Verboten, von verschlossenen Türen, Maßregelung und Linsensuppe… Auf jedes Thema könnte ich im Einzelnen eingehen und eine umfangreiche Analyse schreiben, doch bin ich mir darüber insgesamt sehr…

Hilflosigkeit

Es scheint so, als wäre ich noch lebendig. Es fällt mir nach wie vor sehr schwer klare Gedanken zu fassen, weil die Flut an Chaos und Katastrophen einfach zu niederschmetternd ist. Doch meine Freunde geben mir Halt. In den letzten Tagen hatte ich häufiger Besuch, habe mich viel unterhalten. Dabei merkte ich, dass verbale Kommunikation…